Eine Niederlage und ein Sieg durch unsere Juniorinnen in ihren Nachholspielen

Ergebnisse der Nachholspiele vom 29.06. und 03.07.2020

04.07.2020 – Das wegen Regens unterbrochene Spiel der U18-Juniorinnen in der Hessenliga gegen Eintracht Frankfurt wurde am vergangenen Montag, dem 29. Juni, fortgesetzt. Dabei mussten sich die TV-Spielerinnen leider den Favoritinnen vom Main geschlagen geben und verloren am Ende mit 3:6. Die an Nummer 1 spielende Denise Torrealba (LK 1) gewann ihr Einzel in überzeugender Manier und sehr deutlich mit 6:0 und 6:0. Für den zweiten Matchpunkt sorgte Lisa Krupkat (LK 11). Sie gewann mit 7:5 und 6:3. Den letzten Hausener Punkt sicherte dann das (Einser)Doppel Denise Torrealba/Kira Baacke mit einem deutlichen 6:1, 6:1.

Ebenfalls nachgeholt wurde das Spiel unserer U14-Juniorinnen II. Dabei erkämpften sich die Hausener Mädchen ein 3:3-Unentschieden gegen traditionell starke Gegnerinnen aus Buchschlag. Zwei Matchpunkte sicherten sie sich im Einzel. Emilia Toplicanec lieferte mit 6:4, 5:7 und 10:5 ein spannendes Spiel ab, in dem sie am Ende die Nerven behielt und somit einen Sieg einfahren konnte. Außerdem sorgte Kim Wieck mit einem 7:5, 6:0 für den zweiten Matchpunkt. Im Doppel gewannen dann Helena Blam und Malina Müller klar mit 6:3, 6:0 und sorgten damit für den dritten Punkt zum Unentschieden.


Herren I und Damen I gewinnen, U18-Juniorinnen siegen in der Hessenliga

Ergebnisse der Spiele bis 28.06.2020

28.06.2020 – Zu ihrem zweiten Sieg am zweiten Spieltag kamen die Damen I des TV Hausen in der Gruppenliga. Sie gewannen gegen den TC Viernheim mit 7:2. Bereits nach den gewonnenen Einzeln von Kira Baacke, Lea Teffner, Zoi Agakechagia, Laura Kasper und Juli Bäck war die Partie eine klare Sache für die Hausenerinnen. Zwei weitere Siege in den Doppeln sorgten dann für den Endstand.

Eine Niederlage kassierten die Damen II und verloren gegen die TGS Dörnigheim mit 1:5. Den Ehrenpunkt für die Hausenerinnen holte Elea Knaur in ihrem Einzel, wo die Entscheidung im Matchtiebreak fiel.

Die Damen III mussten ebenfalls eine Niederlage einstecken. Sie verloren gegen TC RW Sprendlingen mit 2:4. Für die Hausener Punkte sorgten Alea Barthel und Josefine Papenfuhs im Einzel.

Erster Erfolg der Herren I in der Verbandsliga

Gemischte Ergebnisse lieferten die Herrenteams des TV: Die Herren I konnten im zweiten Spiel der Saison in der Verbandsliga ihren ersten Sieg einfahren und gewannen gegen den SC SaFo Frankfurt mit 5:4. Den Grundstein für den Erfolg legten dabei Tashique Kader, Nicolas Fischer, Tanini Kader und Paul Simon Sattler in ihren Einzeln. Das Doppel Tashique Kader/Johannes Eisenacher holte dann den letzten und für den Sieg entscheidenden Punkt. 

Mit 4:5 verloren die Herren II gegen den TC Altenstadt. Zwar war nach drei gewonnenen Einzeln durch Sebastian Meier, Stefan Picard und Maximilian Schad noch alles offen. Allerdings konnte im Anschluss nur das Doppel Sebastian Meier/Stefan Picard noch punkten.

Die Herren III erkämpften sich ein 3:3-Unentschieden gegen den TC Götzenhain. Dabei gewannen Marlon Faust und Lennart Bäck ihre Einzel. Den dritten Punkt zum Gleichstand holten ebenfalls Marlon Faust und Lennart Bäck im Doppel. Die Herren IV mussten in Langen antreten und holten dort einen 4:2-Erfolg.

Zweiter Spieltag, erster Sieg: Toller Erfolg der U18-Juniorinnen in der Hessenliga

Die U18-Juniorinnen I gewannen in der Hessenliga gegen RW Bad Nauheim deutlich mit 8:1. Für den Sieg sorgten Denise Torrealba, Kira Baacke, Julia Altmann, Caroline Mäder und Lisa Krupkat im Einzel. Auch die anschließenden drei Doppel konnten sie souverän nach Hause fahren.

Auch die U18-Juniorinnen II waren erfolgreich und besiegten den TC Wetzlar mit 6:3. Die Erfolgsspur legten zuerst Dzenefa Aganovic, Juli Bäck, Laura Hansmann und Melissa Huber in ihren Einzeln. Siege der Doppelpaarungen Lina Vor/Anastasia Agakechagia und Juli Bäck/Melissa Huber sorgten dann für den Endstand.

Nichts zu holen hingegen war für die U18-Juniorinnen III gegen den TC GW Waldacker. Die Hausenerinnen verloren klar mit 0:6, auch wenn die Entscheidungen im Doppel jeweils erst im Matchtiebreak fielen.

Besser lief es für die U18-Juniorinnen IV. Sie besiegten den Isenburger TC II mit 4:2. Zwar sah es nach den beiden gewonnenen Einzeln von Celina Schulowski und Dilara Güncavadi noch nach einer engen Sache aus. Aber in den Doppeln ließen die Hausenerinnen nichts anbrennen und holten die entscheidenden beiden Punkte zum Sieg.

Erfolgreich waren auch die U18-Junioren I. Gegen den TK Langen II siegten sie mit 5:1 und bewiesen sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln gute Nerven bei den Entscheidungen im Matchtiebreak. Es siegten in den Einzeln Adrian Henzler (6:3, 4:6, 10:6), Marlon Faust (6:1, 6:3) und Finn Gehret (6:0, 2:6, 10:3) sowie im Doppel Adrian Henzler/Marlon Faust (6:0, 7:6) und Lucas Hügel/Finn Gehret (6:4, 3:6, 10:2).

Überhaupt keine Chance ließen die U18-Junioren II ihren überforderten Gegnern der TSG Rodgau und schickten sie mit 6:0 nach Hause. Für den überdeutlichen Sieg sorgten Lennart Bäck, Nico Hinkel, Linus Müller und Julius Schator.

Die U18-Junioren III hingegen mussten sich der MSG TC Lindenau/SVG Steinheim mit 2:4 geschlagen geben. Zwar sah es nach den Einzeln noch nach einem knappen Rennen aus, denn Tim Kasper und Lars Oschmann konnten ihre Einzel gewinnen - beide jeweils im Matchtiebreak. Allerdings gingen im Anschluss beide Doppel verloren. 

Gemischte Ergebnisse bei der U14 und der U12

Einen souveränen 5:1-Erfolg sicherten sich die U14-Juniorinnen I in Sprendlingen. Bereits nach den Einzeln von Lina Vor, Juli Bäck, Melissa Huber und Hanna Scherf war der Sieg bereits in der Tasche, denn alle TV-Mädchen konnten ihre Spiel gewinnen. Das Spiel der U14-Juniorinnen II in Buchschlag wurde beim Spielstand von 2:2 nach den Einzeln unterbrochen und wird am 3. Juli fortgesetzt.

Die U14-Junioren I fuhren einen 5:1-Sieg gegen den Offenbacher TC ein. In den Einzeln waren Finn Gehret, Nico Hinkel und Youngster Yannick Swoboda, der sich nach verlorenem ersten Satz zurück in Spiel kämpfte und am Ende im entscheidenden Matchtiebreak den Sieg einfuhr, erfolgreich. Auch beide Doppel gingen an die Hausener Jungs.

Die U14-Junioren II hingegen mussten gegen die MSG DJK Bieber/Rosenhöhe OF II eine 2:4-Niederlage hinnehmen. Für die Punkte sorgte Connor Lüning in seinem Einzel sowie die Doppelpaarung Julius Schator/Raul Castro, die im Matchtiebreak die Nerven behielt.

Auch für die U14-Junioren III lief der zweite Spieltag nicht gut. Sie verloren mit 2:4 gegen TC AW Obertshausen. Zwar war die Partie nach den Einzeln durch Siege von Julian Pschorn und Laurenz Schator noch ausgeglichen. Allerdings gingen beide Doppel an den Nachbarclub aus Obertshausen, wobei Jannik Martinovic und Julian Pschorn um den Punkt zum Unentschieden tapfer kämpften und sich erst im Matchtiebreak knapp geschlagen geben mussten (6:4, 4:6, 9:11).

Einen klaren 6:0-Sieg feierten die U12-Juniorinnen I gegen den TK Langen. Bereits in den Einzeln machten Hanna Scherf, Sienna Wabnitz, Mia Kühn und Malina Müller alles klar. Auch in den anschließenden Doppeln hatten ihre Gegnerinnen keine Chance.

Für ein 3:3-Unentschieden reichte es für die U12-Juniorinnen II gegen den Bischofsheimer TV. Dabei gewannen Emilia Zocco und Alia Abusukhen ihre Einzel, das Doppel Kim Wieck/Malina Müller sorgte für den dritten Punkt.

Mit 6:0 schickten die U12-Junioren I den TK Langen nach Hause. Bereit nach den Einzeln von Yannick Swoboda, Connor Lüning, Jannes Assmann und Mika Seipel war bereits alles klar, aber auch die Doppel in der Besetzung Yannick Swoboda/Mika Seipel und Connor Lüning/Leon Martinovic gingen an die Hausener Jungs.

Weniger gut lief es hingegen für die U12-Junioren II. Sie verloren gegen den TC Götzenhain mit 2:4. Für die Hausener Punkte sorgte Alexander Mäder in seinem Einzel sowie das Doppel Laurenz Schator/Florian Biehrer. 

U10-Junioren mit klarem Sieg

Keine Chance ließen die U10-Junioren ihren Gegnern aus Buchschlag. Leon Martinovic, Alexander Mäder, Julian Klingelhöfer und Marlon Iseler machten bereits in den Einzeln alles klar und gewannen ihre Partien souverän. Auch die Doppelpaarungen Leon Martinovic/Neo Iseler und Alexander Mäder/Fynn Thoben standen dem in nichts nach und siegten deutlich.

Herren 40 müssen eine Niederlage hinnehmen, Herren 50 erfolgreich

Eine umkämpfte Partie inklusive vergebenem Matchball im Matchtiebreak lieferten die Herren 40 in der Verbandsliga ab. Am Ende mussten sie sich jedoch RW Fuld mit 3:6 geschlagen geben. Für die Hausener Punkte sorgten Nils Buhro und Marcus Mueller im Einzel sowie die Doppelpaarung Thomas Faust/Marcus Mueller.

Die Herren 50 gewannen mit 5:1 gegen den TV Groß-Krotzenburg. In den Einzeln waren zunächst Thorsten Hinkel, Franz Peter Bogner und Andreas Steiner erfolgreich. Die Doppel Thorsten Hinkel/Alexander Eisenacher sowie Andreas Steiner/Markus Holm legten dann zum Endstand nach.


Licht und Schatten bei den TV-Tennis-Teams zum Start der Medenrunde nach der Corona-Pause

Ergebnisse der Spiele bis 21.06.2020

21.06.2020 – Die Tennisspielerinnen und -spieler des TV Hausen sind am Wochenende in die Medenrunde gestartet und können zum Start nach der Corona-Pause eine ausgeglichene Erfolgsbilanz vorweisen. „Insgesamt können wir mit den Ergebnissen der ersten Spiele zufrieden sein“, sagt unser Sportwart Wolfgang Schad. „Trotz der vielen Corona-Vorgaben zur Durchführung der Spiele, die wir beachten mussten und die insbesondere von den Kindern und Jugendlichen sehr diszipliniert angenommen wurden, konnten wir spannende Matches auf unserer Anlage sehen“, ergänzt er.

Einen guten, wenn auch knappen Auftakt in die Gruppenliga erwischten die Damen I und besiegten den TC Steinbach auf heimischer Anlage mit 5:4. Nach den gewonnenen Einzeln von Kira Baacke, Lea Teffner und Laura Kasper ging es mit einem Zwischenstand von 3:3 in die Doppel. Für die entscheidenden Punkte sorgten hier die Paarungen Kira Baacke/Laura Kasper und Lea Teffner/Zoi Agakechagia.

Auch die Damen II starteten erfolgreich in die Medenrunde und besiegten den TC Niederdorfelden deutlich mit 5:1. Bereits nach den Einzeln war der Sieg in der Tasche, denn alle gingen an die Hausenerinnen. Zwar musste am Ende noch ein Doppel aufgeben, dies konnte aber die Freude über den sehr gelungenen Saisonauftakt nicht schmälern. Am Start waren Lina Vor, Juli Bäck, Melissa Huber und Elea Knaur.

Die Damen III besiegten im Stadtderby die Teutonia Hausen klar mit 5:1. Alea Barthel, Josefine Papenfuhs und Nina Ricker sorgten bereits in den Einzeln für einen Vorsprung. Dieser konnte dann in den Doppeln ausgebaut werden. Hier gewannen Annabelle Ionescu/Josefina Papenfuhs und Alea Barthel/Nina Ricker und sorgten für den Endstand.

Nichts zu holen war hingegen für die Herren I bei ihrem schweren Auftaktspiel in der Verbandsliga. Sie unterlagen dem FTC Palmengarten II klar mit 0:9. Für den TV am Start waren Fabian Neff, Tashique Kader, Nicolas Fischer, Tanini Kader, Paul Simon Sattler und Johannes Eisenacher.

Die Herren II hingegen konnten gegen BW Gelnhausen einen 5:4-Sieg einfahren. Nach den gewonnen Einzeln von Niclas Bretthauer, Oliver Schön und Steven Holm stand es zwar 3:3 unentschieden. Die entscheidenden Punkte konnten die TV-Herren dann aber in den Doppeln holen. Hier gewann sowohl die Doppelpaarung Niclas Bretthauer/Oliver Schön (7:6, 6:3) als auch Maximilian Schad/Steven Holm, wo es ein enges und spannendes Match war, bei dem die Hausener am Ende die besseren Nerven hatten (3:6, 7:6, 11:9).

Auch die Herren III schafften einen erfolgreichen Einstieg in die Sommersaison. Sie gewannen mit 5:1 gegen DJK Bieber. Nachdem Adrian Henzler, Marlon Faust und Lucas Hügel ihre Einzel gewonnen hatten, legten die Doppelpaarungen Niklas Schad/Marlon Faust und Adrian Henzler/Lucas Hügel mit zwei weiteren Siegen nach.

Einen Auftaktsieg feierten auch die Herren IV mit einem deutlichen 5:1 über den Offenbacher TC III. Lennart Bäck, Georg Mannhart und Tim Kasper sorgten für einen beruhigenden Vorsprung nach den Einzeln bevor zwei Siege im Doppel für die Entscheidung sorgten. Hier waren die Paarungen Henrik Faust/Lennart Bäck und Georg Mannhart/Tim Kasper erfolgreich.

U18-Juniorinnen und -Junioren

Das mit Spannung erwartete Spiel der U18-Juniorinnen I in der Hessenliga musste wegen Regens unterbrochen werden und wird am 29. Juni fortgesetzt.

Eine Niederlage gab es leider für die U18-Juniorinnen II, die in der letzten Saison in die Gruppenliga aufgestiegen sind und sich hier nun bewähren möchten. Sie unterlagen dem TC Usingen mit 2:7. Die beiden Ehrenpunkte für den TV holten die Juniorinnen in den Doppeln durch die Paarungen Lisa Krupkat/Dzenefa Aganovic (6:3, 4:6, 10:7) und Laura Hansmann/Melissa Huber (6:3, 7:6), die durchaus Nervenstärke zeigten.

Ebenfalls mit einer Niederlage starten die U18-Juniorinnen III und verlieren in Bischofsheim mit 2:4. Für die Hausener Punkte sorgte Hanna Scherf mit einem deutlichen Sieg in ihrem Einzel (6:2, 6:2) sowie das Doppel Leni-Zoe Neuber/Alea Barthel, das in einem spannenden Matchtiebreak, der letztlich die Entscheidung brachte, starke Nerven zeigte (7:5, 2:6, 13:11).

Auch die U18-Juniorinnen IV unterlagen mit 2:4. Sie mussten in Zeppelinheim antreten, wo nur Paula Althaus ein Einzel für sich entscheiden konnte (6:1, 6:1). Den zweiten Punkt für die Hausenerinnen holte das Doppel Josefine Papenfuhs/Paula Althaus (6:1, 6:3).

„Aufgrund der HTV-Entscheidung, dass es in diesem Jahr keine Abstiege gibt, haben unsere U18-Juniorinnen I und II die Möglichkeit, sich in der Hessen- und in der Gruppenliga zu orientieren und in diese leistungsstarken Ligen praktisch hineinzuschnuppern“, sagt Philipp Müller, unser Jugendsportwart. „Daher werden wir versuchen, dass möglichst alle gemeldeten Spielerinnen im Laufe der Runde auch auf dem Platz stehen und Erfahrung sammeln“, ergänzt er.

Ein 3:3 erkämpften sich die U18-Junioren I bei RW Neu-Isenburg. Nach zwei Siegen in den Einzeln durch Adrian Henzler und Lucas Hügel, mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Eines konnte die Paarung Lucas Hügel/Lennart Bäck für sich entscheiden (7:5, 6:2). Die zweite Doppel-Partie mussten Adrian Henzler und Marlon Faust  jedoch an die Gegner abgeben – wenn auch denkbar knapp (6:3, 4:6, 8:10).

Mit 1:5 unterlagen hingegen die U18-Junioren II gegen TGS Bieber Offenbach. Für den Ehrenpunkt sorgte Linus Müller in seinem spannenden und engen Einzel, das er im entscheidenden Matchtiebreak mit 10:6 für sich entscheiden konnte.

Eine 2:4-Niederlage mussten die U18-Junioren III in Klein-Krotzenburg hinnehmen. Die Punkte für den TV holten Raul Castro, der sein Einzel souverän gewinnen konnte (6:3, 6:0) und die Doppel-Paarung Tim Kasper/Lars Oschmann (6:3, 6:0).

U14-Juniorinnen und -Junioren

Mit einem deutlichen Sieg starteten die U14-Juniorinnen I in die Medenrunde und siegten gegen TK Langen mit 6:0. Dabei machten Lina Vor, Juli Bäck, Melissa Huber und Leni-Zoe Neuber bereits in ihren souverän gespielten Einzeln alles klar und ließen ihren Gegnerinnen keine Chance. Die Doppelpaarungen Lina Vor/Juli Bäck und Melissa Huber/Hanna Scherf waren dann zwar nur noch Formsache, gingen aber genauso deutlich wie zuvor die Einzel-Paarungen an die TV-Mädchen.

Weniger gut lief es leider für die U14-Juniorinnen II zum Start. Sie verloren mit 1:5 gegen BW Zeppelinheim. Für den Ehrenpunkt sorgte Emilia Tolicanec, die sich trotz eines deutlich verlorenen ersten Satzes in das Spiel zurückkämpfte. Nachdem sie den zweiten Satz im Tiebreak sehr knapp für sich entscheiden konnte, gelang es ihr, im entscheidenden Matchtiebreak des dritten Satzes, das spannende Spiel zu ihren Gunsten zu drehen.

Keine Chance hatten die U14-Junioren I gegen den TK Langen und unterlagen deutlich mit 0:6. Lucas Hügel, Finn Gehret, Nico Hinkel und Linus Müller verloren sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln deutlich.

Einen erfolgreichen Start in die Medenrunde schafften die U14-Junioren II gegen den Offenbacher TC II und gewannen deutlich mit 6:0. Bereits nach den souverän gewonnenen Einzeln von Julius Schator, Connor Lüning, Felix Winter und Raul Castro war den TV-Jungs der Sieg nicht mehr zu nehmen. Aber auch in den Doppeln ließen sie nichts zu und machten den deutlichen Sieg perfekt.

Ein 3:3-Unentschieden erkämpften sich die U14-Junioren III beim Karbener SV – durch zwei spannende und umkämpfte Doppel. Denn nach den Einzeln lagen die TV-Jungs mit 1:3 hinten. Allein Julian Pschorn konnte sein Einzel gewinnen. Dennoch gaben sie nicht auf und wendeten in den Paarungen Jannes Assmann/Mika Seipel und Jannik Martinovic/Julian Pschorn jeweils im Matchtiebreak des dritten Satzes durch eine herausragende kämpferische Leistung und Nervenstärke eine Niederlage ab.

U12-Juniorinnen und -Junioren

Einen deutlichen 6:0-Erfolg feierten die U12-Juniorinnen I in Klein-Krotzenburg. Dabei ließen Hanna Scherf, Sienna Wabnitz, Mia Kühn und Charlotte Chow ihren Gegnerinnen weder im Einzel noch im Doppel eine Chance.

Genauso souverän gestalteten die U12-Juniorinnen II ihren Saisonstart und zwangen den TC Roßdorf ebenfalls mit 6:0 in die Knie. Kim Wieck, Malina Müller, Amy Frommknecht und Emilia Zocco gewannen deutlich ihre Einzel und die Doppel.

Mit einem 3:3-Unentschieden endete das Match der U12-Junioren I gegen die MSG DJK Bieber/TC AW Obertshausen. Dabei siegten Mika Seipel und Leon Martinovic in ihren Einzeln sowie die Doppelpaarung Mika Seipel/Jannes Assmann.

Einen 4:2-Erfolg feierten die U12-Junioren II über die MSG TC Jügesheim/Weiskirchen II. Drei Punkte konnten sich die TV-Jungs bereits in den Einzeln sichern. Hier gewannen in teils engen Matches Laurenz Schator (3:6, 6:4, 10:8), Alexander Mäder (6:3, 6:1) und Maximilian Biehrer (6:0, 6:7, 10:5). Die Doppelpaarung Alexander Mäder/Maximilian Biehrer sorgte dann in einem spannenden und engen Match, in dem der Matchtiebreak für die Entscheidung herhalten musste, für den letzten noch fehlenden Punkt zum Sieg, wobei das zweite Doppel mit Ben Levi Barthel und Florian Biehrer nur sehr knapp verloren ging.

Senioren

Die Herren 40 haben ihr Auftaktspiel in der Verbandsliga gegen den TC Seulberg mit 2:7 verloren. Für die Hausener Punkte sorgten Nils Buhro in seinem Einzel (6:4, 6:3) sowie die Doppelpaarung Daniel Magdic/Lars Deubel, wo der Matchtiebreak im dritten Satz für die Entscheidung herhalten musste (6:3, 3:6, 10:7).

Ein erfolgreicher Auftakt in die Sommer-Medenrunde gelang den Herren 50 in Gravenbruch und siegten mit 4:2. Bereits nach den Einzeln lagen sie durch Siege von Daniel Magdic, Thorsten Hinkel und Andreas Steiner mit 3:1 in Führung. Das Doppel Daniel Magdic/Franz Bogner holte dann den letzten noch fehlenden Punkt zum Gesamtsieg.