Damen 40 gewinnen Derby gegen Teutonia

Ergebnisse der Spiele vom 13. bis 19. Mai 2019

Die Damen 40 des TV Hausen besiegten in einem sehr spannenden, aber stets freundschaftlich ausgetragenen Stadtderby Teutonia Hausen mit 5:4. Entscheidend für den Sieg waren die Doppel, denn nach den stark umkämpften Einzeln lagen die TV-Damen noch 2:4 hinten. Jenny Mayer siegte in zwei Sätzen (6:0, 6:4) gegen Elke Ciesielski, Kerstin Hinkel gewann gegen Claudia Donat mit 6:1 und 7:6. Drei der vier anderen Einzel wurden erst im dritten Satz entschieden und blieben bis zum letzten Ballwechsel spannend. Somit lagen die TV-40er zwar zurück, blieben jedoch im Spiel. Die erfolgreiche Aufholjagd konnte dank einer guten Mischung bei der Doppel-Aufstellung gestartet werden. Janina Müller/Jenny Mayer, Ulrike Sattler/Sabine Mannhart und Simone Dörr/Kerstin Hinkel brachten am Ende alle Doppel-Partien nachhause und holten drei Punkte zum knappen Sieg.

Weniger gut lief es leider beim männlichen Pendant, den Herren 40 I. Nach dem ersten Heimspiel gegen den Hochheimer STV II auf der Anlage des TCAW, welches mit 1:8 verloren wurde, kam es auch an diesem Sonntag im ersten Auswärtsspiel beim TC RW Sprendlingen mit erneut 1:8 zu einer deutlichen Niederlage gegen übermächtige Gegner. Nur das Doppel Oliver Horwedel und Lars Deubel konnten in 2 Sätzen den einzigen aber am Ende der Saison vielleicht doch wichtigen Punkt für die MSG TV-Hausen/TCAW Obertshausen holen. Allein die Tatsache, dass der Spitzenspieler des TC RW Sprendlingen in seiner aktiven Zeit vor ca. 20 Jahren die Nummer 99 der damaligen Herren-Weltrangliste gewesen ist und die nachfolgenden Spieler alle schon höherklassig bis zur 2. Bundesliga gespielt hatten, zeigt die unverhältnismäßige Überlegenheit der Gegner auf. Auch die folgenden Spiele gegen den Kasseler TC am nächsten Sonntag auf der Anlage des TV-Hausen und am 16. Juni beim ESV BW Limburg werden ähnlich schwer eingestuft. Erst nach den Sommerferien stehen Begegnungen mit eher etwas schwächeren Gegnern an, so dass das Saisonziel „Klassenerhalt“ aktuell noch nicht abgeschrieben ist.

Besser machten es die  Herren 40 III (in Spielgemeinschaft mit dem TCAW). Sie besiegten den TV Dreieichenhain II mit 4:2. Die Punkte holten Manfred Grygosch, Stefan Metzler und Holger Kolczyk in den Einzeln sowie das Doppel Manfred Grygosch/Andreas Born. Die Herren 30 hingegen konnten ihr Spiel gegen die SG Hainhausen witterungsbedingt nicht zu Ende bringen. Es wurde beim Spielstand von 3:2 unterbrochen und wird am 25. Mai fortgesetzt. In den Altersklassen-Mannschaften waren auch die Herren 70 (Spielgemeinschaft mit TV Lämmerspiel) zum ersten Mal in dieser Runde am Start. Sie holten einen hart umkämpften Sieg gegen Biebergemünd. In den Einzeln waren erfolgreich: Günther Arenz, Ashgar Vaghefinia und Miroslav Hrubes. Das Doppel Günther Arenz/Eberhard Bauch sorgte dann für den 4:2-Endstand.

Alle Damen-Teams siegen, gemischte Ergebnisse bei den Herren

Einen tollen 8:1-Erfolg fuhren die Damen I in Klein-Krotzenburg ein. Bereits in den Einzeln waren die Ergebnisse sehr deutlich. Zoi Agakechagia, Nicole Marlene Sanjon, Lara Faust, Lina Vor und Jelena Baron gewannen souverän. Auch bei den Doppeln ließen die Hausenerinnen nichts anbrennen und konnten sie alle für sich entscheiden. Nach zwei Spieltagen belegen sie nun den ersten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga und man darf auf den weiteren Saisonverlauf gespannt sein. Nicht minder gut unterwegs sind die Damen II in dieser Saison. Sie gewannen in Froschhausen mit 6:3. Bereits nach den deutlichen Siegen von Elea Knaur, Isabella Mannhart, Melissa Huber und Elisabeth Salzmann in den Einzeln waren die Hausenerinnen auf einem sehr gut Weg. Die Doppel Antonia Papenfuhs/Elea Knaur und Isabella Mannhart/Elisabeth Salzmann sorgten dann für den Endstand. Aktueller Tabellenstand ist nun Platz zwei. Auch die Damen III wollten nach der Niederlage im ersten Spiel nun punkten. Dies gelang bei Foresta Gravenbruch, wo es am Ende 5:1 für das TV-Team stand. In den Einzeln erfolgreich waren Nijuscha Almali, Carina Mürell und Nina Ricker. Beide Doppel gewannen und sorgten für den ersten Sieg der Saison, der nun Tabellenplatz drei bedeutet.

Zu einem 7:2-Erfolg kamen die Herren in der Gruppenliga gegen Lollar. Zum Erfolg trugen in den Einzeln Tashique Kader, Stefan Marian, Tanini Kader und Johannes Eisenacher bei. Anschließend gingen alle Doppel an die Hausener Herren, die nach dem zweiten Spieltag nun auf Rang drei in der Tabelle stehen.  Weniger gut lief es hingegen für die Herren II, die nach einem Sieg am ersten Spieltag nun gegen den SC Steinberg eine Niederlage hinnehmen mussten. Zwar sah es nach den zwei gewonnen Einzeln von Paul Simon Sattler und Stefan Picard noch gut aus. Leider konnten die Hausener im Doppel aber dann keinen Punkt mehr holen, die Niederlage war besiegelt. Ähnlich lief es bei den Herren III. Auch sie hatten nach drei gewonnen Einzeln noch alle Chancen, mussten aber unter anderem verletzungsbedingt zwei Doppel abgeben, so dass der Endstand etwas unglücklich 5:4 lautete. Die Punkte in den Einzeln holten Alexander Dück, Falk Steiner und Dominik Becker. Im Doppel holten Marlon Faust und Alexander Dück noch einen Punkt.

Ergebnisse der Junioren-Mannschaften

Die U18-Juniorinnen kamen in ihrem zweiten Spiel in der Hessenliga zum zweiten Sieg. Sie gewannen gegen den TC Schwalbach mit 6:3 und haben damit einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Dabei sah es nach den Einzeln nach der erwartet schweren Partie aus. Drei Einzel gewannen die Mädels der MSG Hausen/Weiskirchen/Lämmerspiel, so dass es unentschieden in die Doppel ging. Hier überzeugten sie jedoch und holten sich alle drei noch ausstehenden Punkte zum Gesamterfolg. In ihren Einzeln erfolgreich waren Kira Baacke, Lea Teffner und Julia Altmann. Die entscheidenden Doppel spielten in der Besetzung Julia Altmann7Laura Kasper, Lea Teffner/Nicola Marlen Sanjon und Kira Baacke/Carolin Mäder. Nach den ersten beiden Spieltagen belegen die Juniorinnen nun Tabellenplatz zwei.

Nicht so gut lief es hingegen bei den U18-Junioren, sie kamen über ein 2:4 bei der TSG Rodgau nicht hinaus. In den Einzeln konnten sie durch Falk Steiner lediglich einen Punk einfahren. Immerhin konnte dann das Doppel Henrik Faust/Lucas Hügel dann noch einen Punkt erkämpfen.

Ein 10:10-Unentschieden erkämpfte sich die jüngste Mannschaft des TV, die gemischte U8, gegen die MSG TC Jügesheim/Weiskirchen II. Federn lassen mussten die Jungs und Mädels nur bei den Motorik-Ergebnissen, wohingegen es im Tennis richtig gut lief. Eine Niederlage kassierten die U9-Junioren bei einer starken Mannschaft in Buchschlag. Sie mussten mit einem 1:5 nach Hause fahren. Am Start waren Alexander Mäder, Marlon Iseler und Neo Iseler. Einen deutlichen 6:0-Erfolg heimsten die U10-Junioren gegen TS Klein-Krotzenburg ein. Bereits nach den Einzeln war durch Siege von Yannick Julius Swoboda, Leon Martinovic, Jannes Assmann und Tim Holecz alles klar. Am Ende gingen auch die beiden Doppel noch an die Hausener Jungs. Auch die U10-Junioren II waren nicht zu schlagen. Sie gewannen in Froschhausen ebenfalls mit 6:0. Am Start waren Alexander Mäder, Marlon Iseler, Ben Levi Barthel und Maximilian Biehrer sowie Neo Iseler.

Die U10-Juniorinnen standen ihren männlichen Gegenstücken in nichts nach. Sie gewannen gegen die MSG SC Steinberg/SG Dietzenbach deutlich mit 6:0. Es spielten Sienna Wabnitz, Mia Kühn, Kim Wieck und Amy Frommknecht sowie Malina Müller und Emilia Zocco. Die U14-Juniorinnen traten gegen den TC Klein-Krotzenburg an und kamen zu einem 4:2-Erfolg. In den Einzeln gewannen zunächst Juli Bäck, Melissa Huber und Alea Barthel bevor das Doppel Lina Vor und Alea Barthel den Sieg komplett machten.  Mit dem gleichen Gegner hatten es die U14-Junioren zu tun. Auch sie traten gegen den TC Klein-Krotzenburg an, auch sie gewannen – sogar deutlich mit 6:0. Am Start waren Lucas Hügel, Lennart Bäck, Nico Hinkel und Felix Winter.

In der Altersklasse darunter, bei den U12-Junioren I gab es ebenfalls einen Erfolg. Die TV-Jungs gewannen 4:2 nach extrem spannenden Doppeln. Mit einem 2:2-Unentschieden gingen die U12er aus den Einzeln. Am Ende musste zwei Mal der Champions-Tiebreak für die Entscheidung herhalten. Es spielten Julius Schator, Yannick Swoboda, Linus Müller und Felix Winter. Gleiches schafften die U12-Junioren II. Connor Lüning, Lennard Assmann, Julian Pschorn und Laurenz Schator gewannen in Erlensee mit 5:1.

U18-Juniorinnen siegen in der Hessenliga

Ergebnisse der Spiele vom 10. bis 12. Mai 2019

Die U18-Juniorinnen des TV Hausen (in Spielgemeinschaft mit Weiskirchen und Lämmerspiel) starteten am vergangenen Wochenende mit einem Sieg in der Hessenliga in die neue Medenrunde. Sie gewannen mit 6:3 gegen RW Bad Nauheim. Zum Saisonauftakt siegten Julia Altmann, Laura Kasper, Zoi Agakechagia, und Nicole Sanjon in ihren Einzeln. Die weiteren Punkte fuhren die Doppel Kira Baacke/Laura Kasper sowie Lea Teffner und Nicole Sanjon ein.

Auch die Herren I starteten gut in die neue Medenrunde und kamen in der Gruppenliga zu ihrem ersten Sieg. Souverän zeigte sich dabei der an Nummer 1 spielende Tashique Kader, der seinem Gegner von der TG Bobstad genauso wenig eine Chance ließ wie sein Bruder Tanini, auch wenn in seinem Spiel der erste Satz erst im Tie-Break entschieden wurde. Ebenfalls deutlich gewann Paul-Simon Sattler sein Einzel wohingegen Stefan Picard zunächst schwer ins Match fand, letztendlich aber Satz zwei und drei deutlich für sich entscheiden konnte. Das Doppel Paul-Simon Sattler und Stefan Picard sorgte dann für den Endstand von 6:3.

Erfolgreich waren auch die Herren II in ihrem ersten Spiel der Saison. Sie gewannen das Derby gegen Teutonia Hausen mit 4:2. Die Sieger-Punkte fuhren Niclas Bretthauer, Steven Holm und Alexander Dück im Einzel ein, komplettiert durch das Doppel Holm/Dück.

Knapp geschlagen geben mussten sich hingegen die Herren III beim TC Rembrücken. Zwar war die Partie nach den Einzeln durch Siege von Adrian Henzler, Lennart Bäck und Sven Niklas noch komplett offen. Da im Doppel durch Dominik Becker und Lennart Bäck aber nur noch ein Match gewonnen werden konnte, hieß es am Ende 4:5.  

Ebenfalls mit einem Sieg starteten die Damen I in die Bezirksoberliga. Zum Endstand von 6:3  gegen Niederdorfelden trugen Nicole Sanjon, Lara Faust, Lina Vor und Jelena Barun in den Einzeln sowie die Doppel Lara Faust/Nicole Sanjon und Zoi Agakechagia/Jelena Barun bei.  

Genauso gelungen war der Saisonauftakt der Damen II gegen den TC Rodenbach. Am Ende siegten die Hausenerinnen mit 6:3. Erfolgreich waren in ihren Einzeln zunächst Antonia Papenfuhs, Isabella Mannhart, Melissa Huber und Nina Graßmück bevor die Doppel Elea Knaur/Nina Graßmück sowie Isabella Mannhart/Melissa Huber das gute Ergebnis nach Hause fuhren.

Eine Niederlage hingegen mussten die Damen III in Schöneck hinnehmen. Am Ende stand es 2:4. Den einzigen Punkt im Einzel für die Hausenerinnen erspielte Nina Ricker, die auch im Doppel an der Seite von Carina Mürell erfolgreich war.

In den Altersklassen-Mannschaften legten die neu gemeldeten Herren 30 in Langenselbold einen guten Start in die neue Medenrunde hin. Bereits nach den Einzeln hatten sie durch Siege von Oliver Firgens, Martin Göpfert, Domenico Di Cara und Arkadius Strohoff die Nase vorn. Die Doppel Martin Göpfert/Marc-Sven Oparaugo sowie Arkadius Strohoff/Domenico Di Cara sorgten dann für den letztlich souveränen Auswärtssieg von 6:3. Die Mannschaft ist gut aufgestellt, versteht sich intern sehr gut und wird auf jeden Fall um den Meistertitel mitspielen. Ein vorentscheidendes Spiel gegen Hainhausen findet kommenden Sonntag (26.5.) um 14 Uhr auf der Anlage des TV Hausen statt.

Weniger gut lief es für die Herren 40 I in der Verbandsliga gegen STV Hochheim II. Nur Nils Buhro konnte sein Einzel mit einem knappen ersten, aber souveränen zweiten Satz gewinnen und sorgte so für den Ehrenpunkt beim 1:8-Endstand.

Nicht viel besser machten es die Herren 40 II. Sie verloren klar gegen den TC Jügesheim. Den einzigen Punkt holte Daniel Magdic bevor am Ende 1:5 auf dem Spielbericht notiert werden musste.

Ebenfalls sieglos blieben die Herren 40 III (Spielgemeinschaft mit TCAW). Sie verloren gegen die Spielgemeinschaft Seligenstadt/Mainflingen mit 2:4. Für die Hausener Punkte sorgten Manfred Grygosch im Einzel und das Doppel Tasso Scheller/Andreas Born.

Erneut verloren haben die Damen 40, die in diesem Jahr in einer sehr starken Gruppe antreten müssen. Immerhin ein Einzel und ein Doppel konnte gewonnen werden. Hier holten Jennifer Mayer im Einzel sowie Ulrike Sattler und Sabine Mannhart im Doppel die beiden Punkte zum 2:7-Endstand.

Bei den Jugendmannschaften erreichten die U10-Junioren II gegen RW Neu-Isenburg II ein 3:3-Unentschieden. Bereits nach den Einzeln zeichnete sich eine ausgeglichene Partie ab. Hier holten sich Alexander Mäder und Ben Levi Barthel Punkte ab. Anschließend konnten Alexander Mäder und Maximilian Biehrer im Doppel punkten.

Erfolgreicher waren die U10-Juniorinnen beim TK Langen. Sie gewannen souverän mit 6:0. Am Start waren Sienna Wabnitz, Mia Kühn, Kim Wieck Emilia Zocco und Amy Frommknecht.

Etwas knapper aber genauso erfolgreich war das Ergebnis für die Hausener U14-Juniorinnen (Spielgemeinschaft mit Lämmerspiel), die ebenfalls beim TK Langen antreten mussten. Am Ende hieß es 4:2 für Lina Vor, Juli Bäck, Melissa Huber und Leni-Zoe Neuber.

Deutlich überlegen waren die U14-Junioren II gegen den Karbener SV und gewannen mit 6:0. Am Start waren bei diesem souveränen Sieg Felix Winter, Julius Schator, Raul Castro und Jannik Martinovic.

Eine 2:4-Niederlage mit teils deutlichen Ergebnissen kassierten allerdings die U12-Junioren in Langen.  Julius Schator im Einzel und das Doppel Yannick Julius Swoboda/Julius  Schator sorgten für die Ehrenpunkte für die Hausener.


Gemischter Start in die Medenrunde

Ergebnisse der Spiele vom 3. bis 5. Mai 2019

Die ersten Tennismannschaften des TV Hausen sind am vergangenen Wochenende mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage in die neue Medenrunde gestartet.  

Die U10-Junioren (Spielgemeinschaft mit der TG Lämmerspiel) gewannen mit einer starken Leistung in den Einzeln und Doppeln gegen den TK Langen mit 5:1. Yannick Swoboda, Jannes Assmann und Tim Holecz legten in den Einzeln mit Siegen vor. Die anschließenden Doppel Swoboda/Martinovic und Assmann Holecz machten den Sieg im ersten Spiel der neuen Runde perfekt.

Eine Spätschicht legten die U14-Junioren bei der TSG Bürgel ein. Wegen einsetzender Dunkelheit wurden die Spiele in der Halle des Gegners zu Ende gespielt und die Jungs erkämpften sich in der Besetzung Lennart Bäck, Nico Hinkel, Luca Hügel und Linus Müller ein 3:3-Unentschieden. Gegen den wohl stärksten Aufstiegskonkurrenten ist das eine sehr ordentliche Leistung. Die gemischte U14-Mannschaft erreichte einen klaren 6:0-Erfolg gegen den TV Groß-Krotzenburg.

Die U18-Junioren II starteten mit einem 2:4-Erfolg in die neue Sommerrunde. Lennart Bäck und Linus Müller waren auch in dieser Altersklasse am Start und gewannen ihre Einzel sehr souverän. Die entscheidenden Punkte wurden dann in den Doppeln geholt, die ebenfalls deutlich an die Hausener gingen.

Die Damen 40 mussten gleich zum Start der Medenrunde beim wohl schwersten Gegner ihrer Gruppe antreten und erkämpften sich bei der Spielgemeinschaft TSG Bürgel/TC Rembrücken immerhin zwei Siege. Jennifer Mayer konnte ihr Einzel souverän gewinnen. Den zweiten Punkt holten Brigitte Ott und Beate Schmitt im Doppel.

Besser lief es bei den Herren 40 III (Spielgemeinschaft mit dem TCAW Obertshausen). Sie starteten mit einem 4:2-Erfolg in die neue Saison. In den Einzeln waren Stefan Metzler und Holger Kolczyk erfolgreich. Anschließend gewannen die Paarungen Manfred Grygosch/Andreas Born und Stefan Metzler/Holger Kolczyk beide Doppel.